Pressemitteilungen

Privatkunden / 26.08.2015

devolo auf dem Fachkongress "Energietage" in Wien - Erfolgreicher Pilottest in Berlin und Hamburg

devolo
Die "Energietage" am 14. und 15. September in Wien gelten als wichtiger Fachkongress rund um die Themen "Smart Grid" und "Smart Metering". Walter Krott, Vertriebsleiter SmartGrid bei der devolo AG, präsentiert hier die Vorteile der G3-PLC Technologie zur Datenkommunikation über die Stromleitung. Pilotprojekte mit namhaften Unternehmen liefern bereits sehr positive Ergebnisse hinsichtlich der erforderlichen Bandbreite beim Smart Metering sowie bei der Netzabdeckung: devolo, Vattenfall Metering und die beiden Netzbetreiber Stromnetz Berlin und Stromnetz Hamburg ziehen eine positive Bilanz aus ihrem aktuellen Pilottest.

Großflächiger Pilottest: G3-Powerline-Kommunikation für das intelligente Netz

Zusammen mit der Vattenfall Metering GmbH sowie den beiden Netzbetreibern Stromnetz Berlin GmbH und Stromnetz Hamburg GmbH zieht die devolo AG eine positive Bilanz aus dem gemeinsamen Pilottest. Die Datenkommunikation im Smart Metering Szenario stand im Fokus der Betrachtung. Insgesamt sind 1.000 devolo G3-PLC Modems in fünf Netzclustern im Berliner und Hamburger Verteilnetz im Einsatz. Keine andere G3-PLC Technologie wurde bis dato in Deutschland so umfangreich und praxisbezogen erprobt. Für einen realistischen Test des G3-PLC-Netzwerks wird gemäß BSI-Vorgaben kommuniziert. Walter Krott präsentiert auf den Energietagen in Wien die detaillierten Ergebnisse des bisher größten G3-PLC Tests in Deutschland.

G3-PLC im Einsatz: Zuverlässige Datenkommunikation im Maximalausbau

Ziel des G3-PLC Pilottests war es, die Leistungsfähigkeit der G3-PLC Modems unter extremen Bedingungen zu erproben. Dafür wurde in den Testgebieten ein Maximalausbau mit intelligenten Messsystemen abgebildet, um das höchstmögliche Datenaufkommen im Netz zu erzeugen. Die G3-PLC Modems konnten die hohen Anforderungen an die erforderliche Bandbreite erfüllen. Das Frequenzband zwischen 150 und 500 kHz zur Datenübertragung hat sich bewährt. Selbst beim Maximalausbau war genügend Bandbreite vorhanden, um das Datenvolumen stabil und zuverlässig zu übertragen. Besonders überzeugen konnte das devolo G3-PLC Modem 500k auch beim Thema Netzabdeckung. Dies wurde vor allem in den weitläufigen Berliner Gebieten, die bis zu 180.000 Quadratmeter messen, bestätigt. Repeater wurden in keinem der Netzcluster benötigt.

Produktportfolio für den Roll-Out

Datenkommunikation über die vorhandene Stromleitung (Powerline-Communications, PLC) ist im intelligenten Stromnetz eine zentrale Kommunikationstechnologie. Insbesondere im weit verzweigten Verteilnetz spielt die Powerline-Technologie ihre Vorteile gegenüber Funktechnologien und Telekommunikationsnetzen aus. Neben der Datenkommunikation ist die Datensicherheit ein zentraler Aspekt in der Smart Grid Branche. devolo hat dies frühzeitig erkannt und erweitert sein Produktportfolio um das "devolo smart meter gateway", das seine Marktreife im kommenden Jahr erreichen wird.Komplettiert wird das devolo Produktportfolio im nächsten Jahr durch die "devolo Steuerbox". Mit ihr kann der Netzbetreiber dezentrale Energieerzeuger und -verbraucher wie beispielsweise PV-Anlagen, Wärmepumpen, Elektrofahrzeuge oder Nachtspeicherheizungen steuern und so das Stromnetz stabil halten.

Neuer Geschäftsbereich devolo SmartGrid

devolo SmartGrid hat 2015 einen deutlichen personellen Zuwachs erfahren. Mit diesem Plus an Arbeitskraft und Know-How eröffnen sich für den Geschäftsbereich zahlreiche neue Möglichkeiten in der Forschung, Entwicklung und Vermarktung im Bereich Smart Metering und Smart Grid. "Wir unterstreichen mit dieser klaren Fokussierung unser Bekenntnis zur Energiewende und dem damit einhergehenden europaweiten Umbau des Stromnetzes hin zu einem intelligenten Netz", erläutert Heiko Harbers, Vorstand devolo AG.

Kontakt für weitere G3-PLC Informationen

Fachbesucher, die sich für die G3-PLC Technologie interessieren, wenden sich für einen Termin bitte an das Spezialisten-Team von devolo SmartGrid. Ansprechpartner ist Walter Krott, Leiter Vertrieb SmartGrid, erreichbar via E-Mail unter walter.krott@devolo.de oder via Telefon unter +49 - (0)241/18279-212.